ENTEC-Logo

Druckrohrfilter zur Geruchsbeseitigung

  • Entwicklung, Herstellung, Vertrieb von Umweltprodukten
  • Technik zur biologischen Abluftreinigung
  • Biofilter gegen Geruchsbelastung
  • Kommunalbedarf Kanalbau
DruckrohrfilterDruckrohrfilter

Druckrohrfilter werden in Druckleitungen zum Einsatz gebracht. Druckrohrfilter haben einen Wirkungsgrad von 99% und das Granulat hält wartungsfrei 5-6 Jahre. Das Granulat in dem Druckrohrfilter kann leicht ausgetauscht werden und im Hausmüll entsorgt werden. Druckrohrfilter haben gegenüber herkömmlichen Aktivkohle Filter den Vorteil der längeren Lebensdauer, des höheren Wirkungsgrades und müssen nicht teuer entsorgt werden, da keine Schadstoffe gesammelt werden sondern die Bakterien lösen die Geruchstoffe rückstandfrei auf.

Kaufen Sie Druckrohrfilter direkt in unserem Shop.


Biofiltermaterial für

  • Biogas-Entschwefelung - CH, CO², H², H²S, NH³
  • Abluftreinigung - H²s, NH³, Skatol, Buttersäure

Die kluge Alternative - statt Aktivkohle

für jede Anwendung das richtige Konzept und die richtige Anlage

Einsatzbereiche für Biofilteranlagen

  • Aromaextraktion, Bierhefetrocknung, Blutmehlfabriken, Borstentrocknung
  • Bratfischherstellung, Deponiegase, Federntrocknung, Fettschmelzen
  • Fischmehlfabriken, Gelatineherstellung, Gießereien, Kaffeeröstereien
  • Kakaoröstereien, Kläranlagen, kommunale Abwasserbauten

Pellets statt Aktivkohle

Kostengünstig, effektiv, einfach im Handling und nachhaltig zu entsorgen. Das preisgekrönte Granulat scheut keinen Vergleich! Im April 2011 lief die Produktion des neuen Granulats in den Produktionshallen an Autoregenratives , reaktives Filtermaterial auf der Basis von Cellulosefasern mit definierten Eigenschaften

  • biologisch aktiv
  • wasserspeichernd
  • ph-Wert-puffernd
  • geprüfte Qualität aus Forschung und Entwicklung
  • wiederladbar
  • wartungsarm
  • nachhaltig

Die Vorteile und Besonderheiten der Biofilter

  • robuste Bauweise , 98 % Wirkungsgrad bei 5-6 Jahren Standzeit
  • sichere Entfernung von Schwefelwasserstoff sowie anderer Geruchsstoffe und Krankheitskeime
  • deutlich geringerer Einsatz des Filtergranulats im Vergleich zu herkömmlichen Filtermaterialien
  • geringe oder keine Betriebskosten
  • schnelle und leichte Montage und Demontage ohne spezielles Werkzeug
  • schneller Austausch des Filtergranulats (Biomasse)
  • fach- und umweltgerechte Entsorgung der gebrauchten Biomasse
  • geringere Anschaffungskosten pro m3 / Jahr zu reinigender Abluft (unter 1 Cent)
  • beiderseitige optimale Anströmfläche (Ab- und Zuluft), hohe Funktionssicherheit
  • hohe Funktionssicherheit bei unterschiedlichen Volumenströmen und in trockenen Perioden
  • geringer Wartungsaufwand , schnelle und einfache Reinigung
  • Filterkonstruktion aus Kunststoffmaterial (PE-HD, PP u. ä.
  • Befestigungselemente aus Edelstahl oder verzinktem Stahl
  • 6 Jahre Garantie auf die Filterkonstruktion
  • die Standzeit ist doppelt so lange wie bei Aktivkohle bei 30% weniger Kosten
  • auf Grund der konstruktiven Auslegung kann bei einem kontinuierlichen Abluftvolumenstrom mit kurzweiligen Unterbrechungen auf zusätzliche Frostschutzmaßnahmen verzichtet werden

Druckrohrfilter zur Geruchsbeseitigung in Druckleitungen und Pumpenschächten

Die Rohrbiofilter zum Abbau von Geruchsbelastungen kommen insbesondere in Druckleitungen und Pumpenschächten zum Einsatz. Die spezielle Filterkonstruktion ermöglicht den Einbau oder Aufsatz in normgerechte Rohre diverser Durchmesser unter Verwendung von handelsüblichem und systemgerechtem Zubehör. Module gibt es in verschiednen Größen je nach Luftdurchsatz.

Vorteile

  • die konstruktive Lösung wird an die örtlichen Gegebenheiten angepasst
  • hohe Funktionssicherheit auch bei unterschiedlichen Volumenströmen
  • geringere Filtervolumina im Verhältnis pro m3 zu reinigender Abluft
  • leichte und besonders robuste Bauweise
  • geringere Filterwiderstände
  • wartungsfrei
  • kein spezieller Frostschutz durch Heizenergie erforderlich
BiofilterpatroneBiofilterpatrone Biofilterpatrone zum Einstecken

BiofiltermodulBiofiltermodul Biofiltermodul zum Bodeneinbau

BiofilterBiofilter Rohrbiofilter zum Zwischenstecken

1. Anwendungshinweise für die Granulate in der Abluftreinigung

Die Basis- und Oxigranulate besitzen eine große innere Oberfläche und bestehen zum größten Teil aus Cellulosefasern, auf die bestimmte Zuschlagstoffe eingearbeitet sind. Die Granulate bleiben bei Dauernässe (Material steht unter Wasser) mindestens 24 Stunden formstabil und quellen etwas. Das Basisgranulat quillt etwas stärker als das Oxigranulat. Eine längere Dauernässe kann zur Verdichtung des Granulates und damit zu Durchströmungsproblemen bzw. zur sukzessiven Zerstörung des Granulates führen. Die Granulate müssen trocken gelagert und ebenfalls trocken in die Filter eingebaut werden. Die Befeuchtung der Granulate für das Wachstum der Mikroorganismen erfolgt vorwiegend durch die zu reinigende, wasserdampfgesättigte Abluft. Im Bedarfsfalle kann eine zusätzliche kontrollierte Befeuchtung erfolgen (ggf. Rücksprache mit Hersteller). Eine zu starke Befeuchtung (Staunässe) kann auch die Durchströmung und den Abbau behindern. (siehe unten). Prinzipiell ist ein längerer Überflutungszustand zu vermeiden.

2. Unterschied von Aktivkohle und Granulat in der Abluftreinigung

Die Aktivkohle ist Kohlenstoff mit einer sehr großen Oberfläche. Die Schadstoffe und Geruchsstoffe der Abluft werden an die Oberfläche des Aktivkohlefilters angelagert bis der Filter komplett beladen ist. Es findet im Aktivkohlefilter mit unbehandelter Aktivkohle keine chemische Reaktion statt. Unbehandelte Aktivkohle ist hydrophob und deshalb für die Ansiedlung von Mikroorganismen ungeeignet. Durch Imprägnierung und Dotierung kann die Aktivkohle an verschiedene Anwendungen angepasst werden. Dadurch kann auch die Hydrophobizität verändert werden. Bei zunehmender Wasseraufnahme steigt die Neigung zum Aufwuchsträger für Mikroorganismen und damit die Minimierung der verfügbaren Oberfläche und somit die Reduktion der Beladungsfähigkeit der Aktivkohle. Im Gegensatz dazu dienen die Basis- und Oxigranulate aufgrund ihres Cellulosegehaltes und dem damit verbundenen Wasserrückhaltevermögen als Aufwuchsträger für Mikroorganismen. Die Schadstoffe und Geruchsstoffe der Abluft werden mikrobiologisch und chemisch abgebaut.

Bestellen im Shop!